Jordanien Tagesausflug Aqaba und Totes Meer

Auszug aus der Klassischen Jordanien Rundreise
Mit Blick auf die pralle Gartenlandschaft des RessortsTotes Meer Jordanien Rundreise und das Rote Meer wache ich auf und natürlich ist der erste Gang, der ans Meer. Bunte Fischschwärme ziehen durch das klare Wasser und ich tue es ihnen gleich – fantastisch! Wir genießen ein leckeres Frühstück mit jordanischen Spezialitäten und erkunden dann bei einem kleinen Stadtrundgang Aqaba, die Sonnenstadt am Roten Meer. Neben Autos, Mopeds und Karren sind auch Kamele gängiges Verkehrsmittel, ein witziger ungewohnter Anblick. Auf dem Markt lasse ich mir einige Gewürzmischungen zubereiten, koste verschiedene Früchte und vor allem auch die verführerischen Süßigkeiten des Landes, sie sind zum Niederknien! Nun machen wir uns auf zur biblischen Pilgerstätte Bethanien. web whois . Die Landschaft ist zunächst karg, wird aber je weiter wir in das Jordantal kommen immer grüner und landschaftlich stark genutzt. Über einen gepflegten Rundweg mit diversen Kirchen gelangen wir an die geschichtsträchtige Stelle, wo Johannes der Täufer gelebt und Jesus getauft haben soll. domain analysis Ob der Jordan auch damals schon so schmal war? Wir spazieren im Schatten zurück und fahren gespannt weiter entlang einer bis zum Toten Meer. Während der Fahrt erzählt uns der Reiseführer Interessantes zu den Roma und Sinti, die hier ansässig sind als auch zu Land best online casino und Leuten im allgemeinen.
Am Toten Meer angekommen sind wir zunächst von unserem Dead Sea Spa Mövenpick restlos begeistert. Eine wunderschöne Anlage, inmitten einer herrlich begrünten Poollandschaft, die luxuriös im Baustil eines traditionellen Dorfes erbaut ist und sich in kleinen doppelstöckigen Bungalows bis zum Toten Meer zieht. Kaum einer aus unserer Reisegruppe möchte auf ein Bad im Toten Meer verzichten. Es ist gar nicht so einfach „einzusteigen“, der Meeresgrund ist steinig und eintauchen geht ja nun auch nicht… Etwas unbeholfen gelingt es mir schließlich und ich treibe schwerelos in der untergehenden Sonne in dem salzigen Wasser. hosting information Das ist schon ein komisches, aber auch sehr angenehmes Gefühl. Was für ein krönender Abschluss für unseren letzten Abend in Jordanien!

Leave a Reply