Oman – Unterwegs zwischen Maskat und Salalah

Oman Wahiba Sands

Oman Selbstfahrer reisen : Unterwegs zwischen Maskat und Salalah

Seit sich das Sultanat Oman in der Mitte der 90er Jahre dem Tourismus geöffnet hat, entwickelt sich das Land im Südwesten der Arabischen Halbinsel zum Geheimtipp für jene Reisenden, die noch das echte Arabien suchen. Kilometerlange einsame Sandstrände, monumentale Gebirge, fast unberührte Wüsten und eine unverfälschte Kultur erwarten den Besucher in einem Land, das auf Massentourismus verzichtet und lieber auf eine behutsame Entwicklung setzt.
Neben sorgfältig zusammengestellten und deutschsprachig geführten Rundreisen bietet dahabtours für Individualreisende auch Selbstfahrertouren an. In einem Land, das zu den sichersten weltweit zählt und eine zweisprachige Verkehrsbeschilderung vorweisen kann, eine tolle Alternative zur geführten Rundreise.
Neu bei dahabtours ist eine Selbstfahrertour, die Sie von Maskat im Nordwesten bis nach Salalah im Südosten des Sultanats führt, quer durch die Wahiba Sands und nach einem Aufenthalt auf Masirah Island über das bezaubernde Wadi Shuwayamiyah bis zu den Städten Dhofars an der Grenze zum „Leeren Viertel“.
Wer auch ohne Wüstendurchquerung auf die Traumstrände und faszinierende Flora und Fauna Salalahs nicht verzichten möchte, dem bietet sich eine neue Rundreise von Maskat nach Salalah an, die Sie per Inlandflug zur Weihrauchstadt des Arabia Felix bringt